Kiwano

Rosi StoyanovaRosi Stoyanova
Anfänger
131326
Zori
Übersetzt von
Zori
Kiwano

Kiwano (Cucumis metuliferus) ist die Frucht einer einjährigen Lianenpflanze aus der Familie der Kürbisgewächse, die bis zu 3 Meter hoch wird. Kiwano wird auch Horngurke oder Hornmelone genannt. Sie ist in der Kalahari Wüste in Afrika heimisch, wird aber auch in Chile, Kalifornien, Neuseeland und Australien angebaut. Sie kam erst sehr spät auf den europäischen Markt, erst im 20. Jahrhundert.

Der Name Kiwano stammt aus Neuseeland und leitet sich von den Wörtern Kiwi und Banane ab, weil er sehr an den Geschmack dieser Früchte erinnert.

Die Kiwano ist ein sehr naher Verwandter der Gurke und kann vom Aussehen her mit einer Melone mit Dornen verglichen werden. Die reife Frucht hat außen eine gelb-grüne Farbe und sieht innen wie ein grünes Gelee mit Samen aus. Wegen ihres seltsamen Aussehens wird die Kiwano oft übersehen. In einigen Ländern wird sie als Gemüse angebaut, aber wegen ihrer tropischen Herkunft und ihres Geschmacks wird sie als Obst betrachtet.

Die Kiwano gilt als eine neue und eher exotische Kulturpflanze, die nur selten angebaut wird und wenig wirtschaftliche Bedeutung hat. In letzter Zeit wird die Kiwano jedoch an immer mehr Orten in der Welt, zu einer immer attraktiveren und begehrteren Obstsorte. Die Kiwano erreicht eine Länge von 25-30 cm. Sie ist mit Dornen bedeckt, die ziemlich scharf sind.

Die geeignete, durchschnittliche Temperatur für den Anbau der Kiwano liegt bei etwa 25 Grad, sie verträgt keine Kälte. Die Sämlinge werden erst nach den letzten Frühjahrsfrösten ins Freie verpflanzt.

Zusammensetzung von Kiwano

Geschnittene Kiwano

Die Kiwano wird zu Unrecht vernachlässigt, denn sie ist eine ausgezeichnete Quelle für die Vitamine A und C, sowie für die Vitamine der B-Gruppe. Sie enthält die Mineralstoffe Magnesium, Eisen, Kalzium, Phosphor, Zink, Mangan, Natrium und Kalium. Kiwano ist ein kalorienarmes Produkt, das sich auch gut für Diätpläne eignet.

100 g Kiwano enthalten 44 kcal, 1.26 g Fett, 7.5 g Kohlenhydrate und 1.8 g Eiweiß.

Auswahl und Lagerung von Kiwano

Eine reife Kiwano erkennt man an der gelb-grünen Farbe der Außenseite und dem geleeartigen, grünen Inneren. Der Preis variiert, ist aber meistens für 3.50 € pro Stück zu haben. Kiwano ist sehr leicht zu lagern, bei Zimmertemperatur halten sie sich bis zu einem halben Jahr. Sie können die Kiwano auch einfrieren oder trocknen, sollte aber nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Kiwano in der Küche

Wenn sie die Eintönigkeit satt haben und mal etwas anderes ausprobieren möchten, ist die Kiwano die richtige Frucht für sie. Für den frischen Verzehr die Kiwano waschen und in der Mitte halbieren.

Im Inneren finden sie erfrischendes, grünes Fruchtfleisch mit vielen Kernen. Sie können das Fruchtfleisch und die Kerne mit einem Löffel herauslöffeln. Die meist roh verzehrte Frucht schmeckt nach Melone, Kiwi und Gurke, riecht aber eher nach Banane. Nach Belieben kann man sie mit etwas Sahne und Zitronensaft abschmecken.

Kiwano und andere exotische Früchte

Kiwano kann als köstliche Ergänzung zu Salaten, Nachspeisen, Fisch oder Meeresfrüchten verwendet werden. Unter anderem kann die Kiwano auch als einzigartige Dekoration verwendet werden. Die Kiwano eignet sich für Obstsalate und exotische Getränke.

Vorteile durch Kiwano

Diese exotische Frucht ist nicht nur lecker und erfrischend, sondern auch sehr gesund. Sie ist eine gute Quelle für Vitamine und Mineralien und ihre Kerne enthalten eine Reihe nützlicher Fettsäuren, darunter Ölsäure und Linolsäure.

Linolsäure ist eine mehrfach ungesättigte Omega-6-Fettsäure, die für die Erhaltung einer guten Gesundheit unerlässlich ist. Außerdem ist sie ein wertvoller Bestandteil für eine schöne und gesunde Haut.

Die Ölsäure wiederum trägt zur Verbesserung der Funktion des Immunsystems bei und verringert das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen erheblich. Kiwanosamen sind reich an Beta-Carotin, welches nicht nur das Immunsystem unterstützt, sondern auch die Augen und Haut gesund hält.

Die Kiwano ist nützlich zur Krebsprävention, da sie den Körper vor den schädlichen Auswirkungen freier Radikale schützt. Der Energie- und Kalorienwert einer Kiwano ist sehr niedrig, so dass sie sich sehr gut für Diäten zur Gewichtsreduzierung eignet.

Facebook
Favoriten
Twitter
Pinterest

Top Artikel heute

Bewertung

5
51
40
30
20
10
Geben Sie Ihre Bewertung ab:

Kommentare

Senden