Bonapeti.de»Artikel»Früchte»Litschi Frucht

Litschi Frucht

Rosi StoyanovaRosi Stoyanova
Anfänger
142338
Zori
Übersetzt von
Zori
Litschi Früchte
Foto: pixabay.com

Der Litschi Baum (Litchi chinensis) ist ein langsam wachsender, immergrüner Baum, der eine Höhe von bis zu 12 Metern erreicht, aber normalerweise auch in kleineren Größen vorkommt. Die Blätter der Litschi sind sehr schön, glänzend und dicht, mit einer dunkelgrünen Farbe.

Sie stammt ursprünglich aus China, verbreitete sich aber sehr schnell in ganz Südostasien, wurde 1870 nach Hawaii, dann nach Florida und Ende des 19. Jahrhunderts nach Kalifornien gebracht. Die Litschi wird in Indien, Bangladesch, Thailand, den Philippinen, Taiwan, Vietnam, Südafrika und einigen lateinamerikanischen Ländern angebaut. Litchis gedeihen in tropischem oder subtropischem Klima, vertragen leichte Kälte, aber niemals Frost.

Die Litschi Blüten sind klein, gelb-grün und wachsen in Büscheln, wobei jedes Büschel eine Traube von 3 bis 15 Früchten bildet. Die ersten Früchte erscheinen je nach Sorte nach 4-10 Jahren.

Die reife Frucht hat eine rotbraune, manchmal auch rosa oder bernsteinfarbene Schale, unter der sich ein weiches, weißes und saftiges, geleeartiges Inneres verbirgt. In der Mitte der Litschifrucht befindet sich ein einziger großer Samen, der an die Pupille eines Fabeltiers erinnert.

Aus diesem Grund nennen die Chinesen die Litschi das "Auge des Drachens". Die Größe des Samens kann variieren, und die wertvollsten Sorten der Pflanze sind diejenigen, die unterentwickelte Samen haben. Sie werden von den Einheimischen "Hühnerzunge" genannt.

Litschis mit Schale

Zusammensetzung von Litschis

Litschis sind sehr reich an Ballaststoffen, enthalten keine gesättigten Fettsäuren, kein Cholesterin und sind sehr kalorienarm. Sie enthält Oligonol, Vitamine der B-Gruppe, Thiamin und Niacin. Sie ist eine gute Quelle für Mineralien wie Kupfer und Kalium. Die Frucht ist extrem reich an Vitamin C, nur 100 g täglich liefern 119% der empfohlenen Tagesmenge dieses Vitamins.

Arten von Litschis

Es gibt mehr als 100 Arten von Litschis, aber die bekanntesten sind:

No Mai Tsze - der Name stammt von dem dichten und dicken, aber weichen Teil der Frucht, der dem Geschmack von Honig ähnelt. Sie hat eine rote Schale, die fest, aber nicht rau ist. Der Samen ist kleiner als bei anderen Sorten und manche Früchte haben nicht einmal einen Samen.

Kwa luk Hanging Green - der bekannteste, aber auch der seltenste Vertreter dieser Pflanze. Sie erhielt ihren Namen wegen ihrer hellgrünen Farbe und der kaum wahrnehmbaren grünen Linie auf der Schale der Frucht. In der Vergangenheit war sie ein besonderes Geschenk für wichtige und geehrte Personen.

San yueh hung - übersetzt bedeutet sie Märzrot. Dies ist die früheste Sorte der Litschi, ihre Früchte werden im Mai geerntet. Der weiche Teil der Frucht ist mittelsüß im Geschmack.

Rose-scented - diese Litschisorte reift in der Mitte der Saison. Die Früchte sind etwa 3 cm groß und rundlich geformt. Das Fruchtfleisch ist elfenbeinfarben, fest und sehr schmackhaft und süß.

Early Large Red - eine früh reifende Sorte. Sie hat dunkelrote Früchte, die bis zu 3.5 cm groß werden. Die Schale ist fest, leicht klebrig und das Fruchtfleisch ist sehr schmackhaft und weich.

Late Seedles - eine spät reifende Sorte. Die Frucht ist orangerot bis dunkelrot und hat eine konische Form. Der weiche Teil hat einen ausgezeichneten, süßen Geschmack, aber je näher man dem Kern kommt, desto bitterer ist sie.

Fei tsy Hsiao - dies ist die legendärste Litschi Sorte, bekannt als das "Lächeln der Konkubine". Sie ist seit der Tang Ära (1. Jahrhundert v. Chr.) bekannt. Die Schale dieser Frucht gibt roten Saft ab und das Fruchtfleisch ist äußerst köstlich.

Litschis in der Schale
Foto: pixabay.com

Auswahl und Lagerung von Litschis

Frische Litschi Früchte sind von Juli bis Oktober auf den Märkten zu finden. Die Schale der reifen Frucht sollte sich sehr leicht ablösen lassen. Wählen sie Früchte, deren Schale auf Druck leicht nachgeben und die rot oder dunkelrot bis braun gefärbt sind. Vermeiden sie Litschis mit dunklen Flecken. Wenn die Frucht leicht rosa ist, ist dies ein sicheres Zeichen dafür, dass sie nicht reif ist.

Sie können Litschis bis zu 5 Wochen aufbewahren, aber nur, wenn sie gekühlt werden. Wenn sie sie bei Zimmertemperatur aufbewahren, verderben sie in weniger als 3 Tagen.

Litschis in der kulinarischen Küche

In Südostasien werden Litschis zu Sirup und Gelee verarbeitet, aus denen wiederum Likör hergestellt wird. Litschi Likör kann pur getrunken oder einer Vielzahl von Cocktails zugesetzt werden. Aus der Litschi Frucht wird auch ein Püree hergestellt, das zu 90% aus dem weichen Teil der Frucht und zu 10% aus Zucker besteht. Dieses Püree kann für Eiscreme und Fruchtgetränke verwendet werden.

Litschi Püree und Chilipulver sind Hauptbestandteile von Soßen für Fleisch, Fisch und Gemüse. Ein Tee aus der Schale der Frucht in Kombination mit traditionellem Schwarztee kann sowohl heiß, als auch kalt mit Eiswürfeln getrunken werden.

Frische Litschi Früchte können als Dessert serviert werden, ungeschält und leicht gekühlt. Die Schale wird aufgeschnitten und das Fruchtfleisch sehr sanft herausgepresst. In China wird die Frucht in gesalzener Form in Bambushalmen aufbewahrt.

Rote Litschis
Foto: pixabay.com

Vorteile durch Litschis

In China gelten Litschi Samen als sehr gutes Schmerzmittel, welches bei Entzündungen und Neuralgien eingesetzt wird. Ein Tee aus abgeschälten Litschi Schalen lindert die Symptome von Verdauungsstörungen. Die chinesische Medizin verwendet Litschis in Kombination mit chinesischem Zitronengras und anderen Kräutern auch zur Behandlung von Krebs.

Die Frucht ist reich an den Vitaminen C, E, K, der Gruppe B, PP, H sowie an den für unsere Gesundheit so wichtigen Mineralien: Kalzium, Eisen, Magnesium, Kalium, Phosphor, Zink, Natrium, Jod und anderen. Die Litschi ist sehr nützlich für Menschen, die bereits an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden oder für diese Krankheiten prädisponiert sind. Der Grund für diese positive Wirkung ist der hohe Gehalt an Niacin, Magnesium und Kalium, die sich positiv auf das Herz auswirken, aber auch den Cholesterinspiegel senken.

Sie ist reich an Ballaststoffen, weshalb sich die exotische Frucht positiv auf die Verdauung auswirkt und die Peristaltik deutlich verbessert. Ballaststoffe sind auch ein hervorragendes Adsorptionsmittel, welches den Darm von Giftstoffen im menschlichen Körper reinigt. Ein ebenso wichtiger Pluspunkt ist, dass der regelmäßige Verzehr von Litschis zu einer Senkung des Blutzuckerspiegels führt. Aus diesem Grund ist die Frucht besonders für Menschen geeignet, die bereits an Diabetes leiden oder dazu neigen.

Litschis am Baum

Die Frucht gehört zu der Gruppe der kalorienarmen Lebensmittel, die reich an unlöslichen Ballaststoffen und Wasser sind. Ein weiterer angenehmer Nebeneffekt ist, dass sie den Stoffwechsel ankurbelt, weshalb die Frucht auch für Menschen empfohlen wird, die an Fettleibigkeit leiden.

Litschis sind außerdem reich an Mineralien, die für das Wachstum und die Erhaltung von Muskeln und Knochen notwendig sind. Deshalb ist der Verzehr von Litschis sowohl bei bereits bestehenden Problemen des Bewegungsapparats, als auch zur Vorbeugung sinnvoll.

Andererseits verbessern Mangan, Phosphor, Eisen und Magnesium die Aufnahme von Kalzium, wodurch Knochen und Muskeln gestärkt werden. Da die Frucht sehr reich an B-Vitaminen ist, ist sie auch für das zentrale Nervensystem sehr nützlich. Der Fruchtextrakt wird auch in der Kosmetik verwendet, da er die Haut erfrischt und ihr ein strahlendes und frisches Aussehen verleiht.

Die Frucht ist eine wahre Vitaminbombe, denn sie enthält 40% mehr Vitamin C als Orangen. Wie sie wahrscheinlich wissen, trägt Ascorbinsäure dazu bei, die Aktivität der Leukozyten zu erhöhen, welche die wahren Wächter unserer Gesundheit sind und uns vor einer Reihe gefährlicher viraler und bakterieller Infektionen schützen. Andererseits ist der hohe Gehalt an Beta Carotin besonders wirksam im Kampf gegen Brust- und Prostatakrebs.

In Indien werden Litschi Samen zerkleinert und wegen ihrer adstringierenden Wirkung Menschen mit Darmproblemen verabreicht. Ein Sud aus Litschi Wurzeln, Blüten und der Schale wird zum Gurgeln bei Zahnschmerzen empfohlen. In der östlichen Medizin wird die Litschi als Stabilisator des Blutzuckerspiegels, bei Hypoglykämie und Diabetes eingesetzt. Die Frucht beeinflusst auch positiv die Funktion von Nieren, Leber und Lunge. Sie fördert die Verdauung und hilft bei Anämie.

Litschi Früchte

Vorteile durch Litschis für Schwangere

Der Körper von werdenden Mütter benötigt eine Vielzahl wichtiger Nährstoffe. Der wichtigste Vorteil durch Litschis für Schwangere ist, dass diese Frucht sehr reich an Folsäure ist. Auch wenn sie nicht schwanger sind, sondern nur ein Kind planen, ist es wichtig, Produkte mit einem hohen Folsäuregehalt in ihren Speiseplan aufzunehmen. Folsäure ist wiederum wichtig für das Wachstum und die Entwicklung des Blutkreislaufs des Babys.

Es ist für jede werdende Mutter wichtig, Obst und Gemüse zu verzehren, welches reich an Kalzium ist. Die Litschi ist auch reich an Kupfer, dem anderen sehr wichtigen Spurenelement, da es zur Bildung der roten Blutkörperchen beiträgt. Die Aufnahme von Litschis in den Speiseplan einer schwangeren Frau trägt dazu bei, das Risiko einer fetalen Hypoxie zu verringern. Die Frucht hat einen angenehmen süß-sauren Geschmack, weshalb sie eine Toxikose senkt, unter der 85% der Schwangeren leiden.

Der einzige Nachteil beim Verzehr von Litschis ist eine individuelle Unverträglichkeit des Fötus. Dennoch sollte man es auch nicht damit übertreiben, was besonders für Kinder gilt, die nicht mehr als 100 g Litschis pro Tag zu sich nehmen sollten. Ein übermäßiger Verzehr der Frucht kann allergische Reaktionen der Haut hervorrufen, und zwar in Form von Ausschlägen und Rötungen.

Ein übermäßiger Verzehr dieser Frucht ist auch wegen ihres hohen Vitamin-C-Gehalts nicht ratsam, da dieser die Mundschleimhaut schädigen, Blähungen oder Durchfall verursachen kann. Interessant ist, dass der Nährwert der Litschi nicht verringert wird, wenn die Frucht in getrockneter Form verzehrt wird.

Der regelmäßige Verzehr und die Aufnahme der Frucht in die Ernährung verbessert die Immunität und den Blutkreislauf, schützt das Herz und die Blutgefäße, unterstützt das zentrale Nervensystem und bekämpft wirksam Fettleibigkeit, aber übertreiben sie es trotzdem nicht mit ihr und denken sie daran, dass es sich um eine für uns eher exotische Frucht handelt.

Facebook
Favoriten
Twitter
Pinterest

Top Artikel heute