Bonapeti.de»Artikel»Kräuter»Ginkgo Biloba

Ginkgo Biloba

Rosi StoyanovaRosi Stoyanova
Anfänger
144339
Zori
Übersetzt von
Zori
Vorteile durch Gingko Biloba

Ginkgo Biloba ist die älteste bekannte Baumart der Welt. Er wird auf ein Alter von 200 Millionen Jahren geschätzt und gehört zu einer ganzen Klasse von Gymnospermen, die seit der Zeit der Dinosaurier existiert.

Die entdeckten Fossilien des Ginkgo Biloba zeigen, dass sich der Baum im Laufe der Jahrhunderte nicht verändert hat und seine wertvollen Eigenschaften bis heute erhalten geblieben sind. Lange Zeit galt der Ginkgo in der Natur als ausgestorben, doch im 17. Jahrhundert stießen deutsche Wissenschaftler in China auf ihn.

Ginkgo Biloba ist ein sommergrüner Baum, der 20-25 Meter hoch und bis zu 2500 Jahre alt wird. Seine Blätter sind fächerförmig und zwischen 5-15 cm lang. Der Samen ist etwa 2 cm lang, von einer fleischigen Schale umhüllt und hat die Form einer Mirabelle. Sie enthält Buttersäure, die den Früchten einen äußerst unangenehmen Geruch verleiht.

In China wird seit mindestens 1500 Jahren Ginkgo Biloba angebaut. Die ersten Erwähnungen des Baumes in europäischen Quellen stammen aus dem Jahr 1690. Er wurde nach dem 18. Jahrhundert nach Europa gebracht und ist heute eine der am meisten untersuchten Kräuter der Welt.

Heutzutage wird der Ginkgo Biloba in verschiedenen Teilen der Erde in Parks und Gärten angebaut. Er verträgt giftige urbane Bedingungen erstaunlich gut, was es sehr interessant macht, dass der Baum vor einigen Millionen Jahren auf dem Weg zum Aussterben war. Mehrere Ginkgo Bäume gehören zu den einzigen Überlebenden der Atomexplosion in Hiroshima, sie befanden sich nur 2 km von der Explosionsstelle entfernt.

Zusammensetzung des Ginkgo Biloba

Gingko Biloba

Die Zusammensetzung dieses Wunderbaums umfasst zwei Hauptgruppen von Wirkstoffen: Flavongicoside und Terpenlactone. Diese Gruppen sind durch die Ginkgolide A, B und C, Quercetin, Bilobalid und Kaempferol sehr gut vertreten. Die Ginkgolide und Bilobalide sind seltene sekundäre Pflanzenstoffe, welche Wissenschaftler erst in den letzten Jahren entdeckt haben.

Auswahl und Lagerung von Ginkgo Biloba

Ginkgo Biloba ist in Form von Nahrungsergänzungsmitteln in Fachgeschäften erhältlich. Der Preis variiert je nach der Anzahl der Kapseln in der Packung. Eine der billigsten Optionen kostet etwa 4 €.

Als Pflanze ist das Kraut überall in unserem Land zu finden. Es wird jedoch nicht empfohlen, sie direkt zu sammeln und für Tee oder medizinische Aufgüsse zu verwenden. Es wird am besten in verarbeiteter Form verwendet. Auf dem Markt gibt es bereits eine Vielzahl von Produkte, die Ginkgo Biloba enthalten. Leider enthalten viele von ihnen synthetische Inhaltsstoffe und die Reinheit des Produkts ist von großer Bedeutung.

Vorteile von Ginkgo Biloba

Eine der wichtigsten Eigenschaften des Krauts ist die Verbesserung der peripheren Durchblutung, der Durchblutung der Gliedmaßen, des Gehirns und der Sexualorgane. Die Gingko Flavonoide wirken direkt auf die kleinsten Blutgefäße, erweitern sie und erhöhen die Geschwindigkeit des Bypass-Blutflusses und den Sauerstoffgehalt des Gehirns.

Ginkgo Biloba stimuliert die Gehirnfunktionen, verbessert das Gedächtnis und die Konzentration, wirkt sich günstig bei Migräne aus und normalisiert den Blutdruck. Er wird bei Problemen im Zusammenhang mit einer gestörten Blutzirkulation eingesetzt, einer diabetischen peripheren Gefäßerkrankungen, Hämorrhoiden, Krampfadern und dem Raynaud-Syndrom. Menschen, die einen Schlaganfall oder eine andere Hirnverletzung erlitten haben, sprechen sehr gut auf die Einnahme von Ginkgo Biloba an.

Die Verbesserung der Gehirnfunktionen ist eine der Hauptaufgaben von Ginkgo Biloba. Es erhöht den Sauerstoff- und Glukosespiegel, was die Gehirnfunktion und damit alle neurologischen Funktionen anregt. Die in der Pflanze enthaltenen Ginkgolide wirken gegen Asthma, anaphylaktischen Schock und verschiedene allergische Entzündungen. Es wird angenommen, dass es die Umwandlung von Cholesterin in Plaque, welchs die Arterien verhärtet, kontrolliert.

Ginkgo Biloba Tee

Ginkgo Biloba stellt Funktionen wieder her, die mit zunehmendem Alter nachlassen, wie die Sehkraft, das Gehör und die Arbeitsfähigkeit. Er hat auch eine sehr starke antidepressive Wirkung. Ginkgo in Kombination mit goldenem Chia, Ginseng und Aloe vera ergibt sehr gute Ergebnisse bei Impotenz und Sterilität. Das Kraut ist ein hervorragendes Mittel zur Vorbeugung gegen Arteriosklerose, Alzheimer und Parkinson.

Viele Fachleute stellen die Eigenschaften von Ginkgo Biloba in Frage. Sie beharren darauf, dass schwere Krankheiten nicht mit diesem Kraut behandelt werden können.

Dosierung von Gingko Biloba

Gingko Biloba Extrakte enthalten unterschiedliche Konzentrationen an aktiven Substanzen. Die am häufigsten erlaubten Dosen liegen zwischen 40 und 240 mg pro Tag, aufgeteilt in drei Gaben. Es wird empfohlen, die Anweisungen auf dem Etikett des gekauften Produkts zu befolgen.

Nachteile von Ginkgo Biloba

Es wird vermutet, dass Ginkgo Biloba Extrakt einige unerwünschte Nebenwirkungen verursachen kann, wie Verdauungsprobleme, Erbrechen, Durchfall, Kopfschmerzen, Unruhe und sogar Blutungen. Extrakte die Ginkgolide und Bilobalide enthalten, sollten nicht von schwangeren Frauen und stillenden Müttern eingenommen werden. In jedem Fall sollte die Einnahme von Ginkgo Biloba mit einem Arzt abgestimmt werden.

Facebook
Favoriten
Twitter
Pinterest

Top Artikel heute

Bewertung

4
50
41
30
20
10
Geben Sie Ihre Bewertung ab:

Kommentare

Senden