Marzipan

Rosi StoyanovaRosi Stoyanova
Anfänger
142339
Zori
Übersetzt von
Zori
Marzipan

Marzipan ist eine weltberühmte Süßware, die aus Marzipanrohmasse und Zucker hergestellt wird. Die Marzipanrohmasse selbst wird meist aus blanchierten und geschälten Mandeln, in seltenen Fällen auch aus Pistazien gewonnen. Sie werden mit speziellen Walzen gemahlen, und das Endergebnis ist eine feine Paste.

Der nächste Schritt bei der Marzipanherstellung ist die Zugabe von Puderzucker, dessen Menge für die Qualität des Marzipans eine große Rolle spielt, je mehr Zucker zugefügt wird, desto schlechter die Qualität. Bei der Marzipanherstellung darf die Menge des zugesetzten Zuckers die Menge der Marzipanrohmasse nicht überschreiten. Nach der Zugabe des Zuckers erhält man eine dicke und feste Masse, die sich in verschiedene Formen und Farben modellieren lässt.

Die Stadt Lübeck in Deutschland hat einen langjährigen Ruf als Hersteller von Marzipan von bester Qualität in der Welt. Die Hersteller aus Lübeck garantieren, dass der Mandelanteil in der Masse fast 70% erreicht.

Marzipan ist ein sehr beliebter Teil der Süßwarenindustrie. Der Beweis dafür, ist das Marzipanmuseum in Szentendre, einem Vorort von Budapest in Ungarn. Diese kleine Stadt zieht jedes Jahr Touristen an, die sich von der kleinen Konditorei des Museums verführen lassen.

Geschichte des Marzipans

Die Ursprünge der köstlichen Nascherei Marzipan sind geheimnisumwittert. Bekannt ist, dass es die Methode, Mandeln mit Zuckerrohrsaft zu vermischen, schon seit der Antike in den Ländern des Mittelmeerraums und in Indien gibt. Sie nannten das Marzipan eine "göttliche Speise".

Es wird angenommen, dass es bis um 800 n. Chr. nur den Kalifen vorbehalten war. Damals sah das Marzipan noch nicht so aus wie heute, aber eines ist gleich: Es wird aus Mandeln hergestellt. Lange Zeit herrschte hierzulande eine völlig falsche Vorstellung von Marzipan. Seit Dutzenden von Jahren wird dieses Wort für ein schokoladenähnliches Produkt verwendet, das in Wirklichkeit nichts mit echtem Marzipan zu tun hat.

Die Wurzeln dieses süßen Produkts sind im Orient zu suchen. Der Ursprung des heutigen Marzipans liegt etwa 1000 Jahre zurück im östlichen Mittelmeerraum und kam über Italien nach Europa.

Lange Zeit war Marzipan nur Königen und Aristokraten vorbehalten. Der Grund dafür liegt im Zucker, der zu dieser Zeit sehr teuer war. Im 18. Jahrhundert jedoch wurde Zucker dank des intensiven Anbaus von Zuckerrohr in den Kolonien auch für das einfache Volk immer erschwinglicher. So kam das Marzipan auf die Tische der ärmeren Bevölkerungsschichten, verlor aber keineswegs seinen Glanz und seine unersetzlichen Eigenschaften.

Zusammensetzung von Marzipan

Marzipan aus Mandeln

Marzipan besteht aus geschälten Mandeln, Zucker und Eier. 100 g Marzipan enthalten etwa 500 kcal, 5.8 g Ballaststoffe, 2.5 g Fett und 11 g Eiweiß. Marzipan wird je nach Mandelanteil in zwei Sorten unterteilt. Die eine Sorte enthält nur etwa 30% Mandeln, während das so genannte echte Marzipan bis zu 50% Mandeln enthält.

Auswahl und Lagerung von Marzipan

Marzipan ist ein Produkt, das in allen großen Lebensmittelgeschäften zu finden ist. Es muss gut verpackt sein und ein Etikett mit Angabe des Herstellers und des Verfallsdatums haben. Wenn sie Marzipan zu Hause zubereitet haben, sollten sie es nicht lange bei Raumtemperatur aufbewahren, da es keine Konservierungsstoffe enthält, welche in gekauftem Marzipan enthalten sind.

Es wird empfohlen, Marzipan fest verpackt in einer Schachtel im Kühlschrank aufzubewahren. Beachten sie, dass Figuren aus Mandelmarzipan bei Zimmertemperatur austrocknen. Es empfiehlt sich, sie vor der eigentlichen Torte herzustellen, aber nicht mehr als 5-6 Tage im Voraus. In der Sommerhitze sollte die Zeit sogar noch kürzer sein.

Marzipan in der Küche

Stollen mit Marzipan

Marzipan findet in der Konditorei eine sehr breite Anwendung. Es wird zum Verzieren von verschiedenen Kuchen, Gebäck und kleinen Süßigkeiten verwendet und Marzipanfiguren werden in der ganzen Welt hergestellt. Es wird angenommen, dass Papst Clemens V. um das Jahr 1300 verschiedene Früchte aus Marzipan geschenkt bekam, was den Anstoß zur Herstellung verschiedener anderer Figuren gab.

Marzipan kann mit Lebensmittelfarbe eingefärbt werden und ist sehr leicht zu modellieren, so dass es sich für die Dekoration von Torten und Gebäck mit verschiedenen Themen eignet. Marzipan gehört zu den Zutaten von vielen Süßigkeiten, Lebkuchen und Kuchen. In Deutschland sind köstliche Marzipan Stollen ein Muss zu den Feiertagen, meist zu Weihnachten und Ostern.

Marzipan herstellen

Wenn sie Marzipan selbst herstellen wollen, brauchen sie sich keine Sorgen zu machen, denn die Aufgabe ist sehr einfach. Man braucht 350 g gemahlene Mandeln, 175 g Kristallzucker, 170 g Puderzucker, 1 Ei, 3 Tropfen Mandelessenz und 2 TL Zitronensaft. Die Mandeln für etwa 30 Minuten lang in heißem Wasser einweichen, dann schälen und trocknen lassen. Es ist notwendig, sie so fein wie möglich zu mahlen.

In einer Schüssel mit dem Zucker vermischen und eine Mulde formen. Das Ei, die Essenz und den Zitronensaft in die Mitte gießen. Verrühren, bis eine dicke Masse entsteht, und auf eine zuvor mit Puderzucker bestäubte Fläche gießen. Mit den Händen kneten, bis die Masse glatt und homogen ist. Nicht zu viel kneten, sonst wird der Teig fettig und lässt sich schwerer verarbeiten. Die resultierende Marzipanmenge reicht aus, um einen Kuchen mit einem Durchmesser von höchstens 20 cm zu bedecken.

Nachteile durch Marzipan

Marzipan kann gesundheitsschädlich sein, allein schon wegen einiger Zusatzstoffe und Konservierungsmittel, die bei der Herstellung verwendet werden. Selbstgemachtes Marzipan enthält keine derartigen Zusatzstoffe, so dass der Verzehr von Marzipan keine ernsthaften Risiken birgt. Es darf jedoch nicht übersehen werden, dass Marzipan viel Zucker enthält, dessen schädliche Wirkung bekannt ist.

Auch die Konditorfarbe, die zum Färben von Marzipanfiguren verwendet wird, kann ungesund sein. Der Verzehr solcher Süßigkeiten sollte daher nur in kleinen Mengen erfolgen.

Facebook
Favoriten
Twitter
Pinterest

Top Artikel heute

Empfohlen

Bewertung

3
50
40
31
20
10
Geben Sie Ihre Bewertung ab:

Kommentare

Senden