bonapeti.de»Artikel»Weinsorten»Pinot Gris (Grauburgunder)

Pinot Gris (Grauburgunder)

Zori
Übersetzt von
Zori
Pinot Gris

Pinot Gris ist eine Weißwein Rebsorte, die hauptsächlich in Frankreich verbreitet ist. Sie wird auch in einer Reihe von anderen Ländern angebaut, darunter Italien, Deutschland, die Schweiz, Ungarn, Moldawien, Ukraine, Rumänien, Südafrika, USA, Chile und Neuseeland. Die Sorte ist auch unter den Namen Pinot Grigio, Rulander, Tokajer, Tokaj Alsatian, Grey Pinot usw. bekannt.

Wie jede Sorte des Pinot Gris hat er unverwechselbare Eigenschaften. Sie hat abgerundete Blätter, die mittelgroß sind. Sie sind dreiteilig oder fünfteilig und haben dreieckige Zacken. Die Traubenrispe ist klein (ca. 90 g) und hat die Form eines Kegels oder Zylinders. Die darin enthaltenen Trauben sind ebenfalls klein und wiegen etwa 1.5 g. Anfangs haben sie eine runde Form, sind aber auch oft oval. Sie sind meistens grau-rosa gefärbt, sehr oft sind sie aber auch in anderen Farben gefärbt. Sie sind auch in Braun oder Blau zu finden. Sie enthält 2 bis 4 Samen pro Traube. Sie produziert ausgesuchte trockene Weißweine, Schaumweine und den Grundstoff für Champagner.

Das Fruchtfleisch im Inneren ist wässrig und hat einen angenehmen Geschmack. Sie ist mit einer dünnen Haut bedeckt. Insofern ist Pinot Gris dem Pinot Noir sehr ähnlich, erfahrene Winzer würden die beiden Sorten aber sofort an der geringeren Pigmentierung auf der Haut des Pinot Gris unterscheiden. Der Zuckergehalt der Frucht beträgt bis zu 25 g pro 100 ml und Säure 4.5-7 g/L. Typisch für ihn ist der rasche Säureabfall fast unmittelbar nach dem Einsetzen seiner optimalen Reife, weshalb der Lesezeitpunkt sorgfältig ausgewählt werden muss.

Der Pinot Gris bevorzugt humus-karbonatreiche oder schotterreiche Hänge. Sie gehört zu den Weinrebsorten, die in den ersten Septembertagen reifen. Unter geeigneten Bedingungen wachsen die Reben in einem moderaten Tempo. Sie zeichnen sich durch hohe Fruchtbarkeit und durchschnittlichen Ertrag aus. Pinot Gris ist eine Sorte, die positive Eigenschaften besitzt. Sie ist weder empfindlich gegenüber niedrigen, noch hohen Temperaturen. Sie hat auch die Fähigkeit, sich schnell zu erholen. Natürlich hat die Sorte auch ihre Schwächen, sie zeigt Instabilität gegenüber Schimmelpilzen, Graufäule und Oidium.

Geschichte des Pinot Gris

Die Wurzeln des Pinot Gris können in Frankreich gefunden werden. Es wird angenommen, dass er von der Familie Pinot Noir abstammt. Es gibt Meinungen, dass der Pinot Gris bereits im Mittelalter den Winzern bekannt war. Im 18. und 19. Jahrhundert waren diese Reben in Burgund und der Champagne weit verbreitet. Wissenschaftler der University of California sind zu dem Schluss gekommen, dass Pinot Gris ein ähnliches DNA-Profil wie Pinot Noir hat. Ihrer Meinung nach ist der Farbunterschied auf eine genetische Mutation zurückzuführen, die vor Jahrhunderten stattfand.

Eigenschaften des Pinot Gris

Als Nachfolger des Pinot Noir bringt Pinot Gris weiche und aromatische Weine hervor, die einen harmonischen Nachgeschmack haben. Sie zeichnen sich durch ihre Frische und ein hervorragendes Säuregleichgewicht aus. Nur ein Schluck eines solchen Weins reicht aus, um seine Zartheit zu spüren, die uns an den Geschmack von Zitrusfrüchten, Birnen oder Zitronen erinnert. Seine Farbe kann variieren, da sie stark davon abhängt, unter welchen Bedingungen die Reben gewachsen sind und auch in welchen Fässern der Wein ausgebaut wurde.

Verzehrfertige Weine haben eine weiße oder goldene Farbe, einige erreichen auch eine rosa Farbe. Das Aroma des Pinot Gris ist fesselnd. Es erinnert an verschiedene Früchte, darunter Pfirsich, grüner Apfel und Aprikose. Seine Reifung hat eine wunderbare Wirkung, da die Elixiere dieser Trauben erst mit der Zeit ihre Qualitäten entwickeln.

Champignons mit Pinot Gris Wein

Pinot Gris servieren

Pinot Gris wird als einer der aristokratischen Weine bezeichnet. Seine Anwesenheit am Tisch ist an sich schon ein großes Ereignis, deshalb muss er angemessen serviert werden. Dieses edle Getränk sollte leicht gekühlt serviert werden, am besten bei einer Temperatur zwischen 8 und 10 Grad. Serviert wird er in den bekannten Weingläsern mit Stiel und wer die Besonderheiten des Getränks noch besser spüren möchte, wählt ein leicht längliches Glas. Beim Einschenken des Weins versuchen wir wiederum, das Glas nicht zu überfüllen. Die Tradition schreibt vor, dass nur 2/3 des Volumen eingenommen werden.

Achten sie auf die Spezialitäten, die sie zusammen mit dem Traubenelixier servieren. Sie sollten ihn jedoch nicht in den Schatten stellen, sondern nur das Beste aus ihm herausholen. Gastronomen sind der Meinung, dass leichte Speisen am besten mit Pinot Gris kombiniert werden. Deshalb können sie ihn mit aromatischem Fisch servieren, wobei die Art nicht so wichtig ist. Weißfisch ist eine ausgezeichnete Lösung.

Spezialitäten wie Weißfisch, gegrillter Fisch und panierter Fisch sind einige der verlockendsten Ergänzungen zum Pinot Gris. Wenn sie Eintöpfe oder Suppen bevorzugen, können sie sich für eine Fischsuppe entscheiden. Wenn sie Fischspezialitäten bevorzugen, können sie Gerichte mit Hummer, Garnelen, Austern, Krabben oder ähnliches zubereiten.

Pinot Gris kann mit Geflügel kombiniert werden. Sie können bei geräuchertem oder gebratener Ente, Hähnchen- und Putenfleisch Halt machen. Wenn sie zu den Liebhabern magerer Spezialitäten gehören, dann können sie Pinot Gris mit Champignons kombinieren. Sie können diese panieren, braten oder kochen. Dabei ist es wichtig, mit den Gewürzen nicht zu übertreiben, da die Gefahr besteht, dass sie die Eigenschaften des Weins überschatten.

Facebook
Favoriten
Twitter
Pinterest

Top Artikel heute

Bewertung

5
51
40
30
20
10
Geben Sie Ihre Bewertung ab:

Kommentare

Senden