Emmentaler

Rosi StoyanovaRosi Stoyanova
Anfänger
131326
Zori
Übersetzt von
Zori
Emmentaler

Emmentaler ist ein traditioneller Schweizer Käse, der in der Region Emme im Kanton Bern hergestellt wird. Von dort erhielt der Käse seinen Namen. Leider ist der Name Emmentaler nicht markenrechtlich geschützt und wird heute in mehreren Ländern der Welt hergestellt.

Einer der größten Produzenten und Exporteure dieses Käses sind Frankreich, Österreich, Irland, Dänemark, Deutschland und Finnland. Beim Namen Allgäuer Emmentaler ist dies jedoch nicht der Fall - er ist eine eingetragene Marke und darf nur für in der Schweiz hergestellten Käse verwendet werden. Erst 2006 wurde die Marke Emmentaler Switzerland in der Schweiz eingetragen.

Der Original Emmentaler muss mindestens für 4 Monate reifen. Er hat eine runde Form und eine natürliche Rinde, der traditionelle Aufbewahrungsort sind die kühlen Weinkeller. Emmentaler gilt als einer der am schwierigsten herzustellenden Käsesorten, da er einen sehr langen Fermentationsprozess durchläuft, bei dem sich seine typischen Löcher bilden.

Emmentaler Käse

Emmentaler ist im Wesentlichen ein Käse mit einer gelben Farbe, einer mittelfesten Konsistenz und großen runden Löchern, die ihn sehr leicht erkennen lassen und zu merken ist. Der Grund für diese Löcher ist nicht der Versuch, Rohstoffe einzusparen, wie einige Scherzkekse behaupten, sondern wie wir bereits erwähnt haben, der komplexe Reifungsprozess. Während dieser Zeit wird Kohlendioxid von einem der drei Bakterien freigesetzt, die zu seiner Herstellung verwendet werden.

Diese Bakterien sind Lactobacillus, Propionibacter Shermani und Streptococcus Thermophilis. Es sind die ersten beiden, die für die Freisetzung von Kohlendioxid verantwortlich sind. Die Größe der Löcher variiert von einer Kirschgroß bis zur Walnussgröße, sie sind kein eindeutiges Kriterium für die Qualität des Käses. Käse mit größeren und länglicheren Löchern hat jedoch eher einen milderen Geschmack, während kleinere und runde Löcher auf einen würzigeren und stärkeren Geschmack hindeuten.

Je nach Reifezeit wird der Schweizer Emmentaler in mehrere Sorten unterteilt - „Classic“ mit einer Reifezeit von 4 Monaten, „Reserve“ mit einer Reifezeit von 8 Monaten und „Premier Gru“ mit einem Reifezeit von 14 Monaten. Letzterer Emmentaler gewann 2006 den ersten Platz beim World Cheese Cup in den USA, an dem weitere 1700 Käsesorten aus aller Welt teilnahmen.

Der Emmentaler wurde erstmals im fernen Jahre 1293 erwähnt. Eine sehr interessante Tatsache bei seiner Herstellung ist, dass für die Herstellung eines Käselaib mit einem Durchschnittsgewicht von etwa 70 kg zwischen 700 und 900 Liter Milch benötigt werden - eine wirklich große Menge, die auch den hohen Preis dieses Käses erklärt.

Emmentaler mit Walnüssen

Zusammensetzung von Emmentaler

Emmenthal hat eine äußerst vielfältige Zusammensetzung. Er ist reich an Kalium und Natrium, Proteinen und Fetten, Wasser, den Vitaminen A, E, B6, B12 und K. Er enthält auch Kalzium und Eisen, Phosphor, Magnesium, Thiamin, Beta-Carotin, Cholin, Kupfer und Selen.

100 g Emmentaler enthalten 380 Kalorien, 27, 8 g Fett, 27 g Eiweiß, 5.4 g Kohlenhydrate, 791 mg Kalzium, 15.5 mg Cholin, 567 mg Phosphor, 92 mg Cholesterin und 0.2 mg Eisen.

Auswahl und Lagerung von Emmentaler

Emmentaler gibt es hierzulande nicht in großen Laiben, sondern in kleinen Schnitten. Und das ist auch gut so, denn der Preis für nur 250 g erreicht 5 €. Achten sie beim Emmentaler kaufen auf die Angaben zum Hersteller und natürlich zum Mindesthaltbarkeitsdatum. Bewahren sie ihn gut verpackt im Kühlschrank auf, damit er nicht austrocknet.

Geschnittener Emmentaler

Emmentaler in der kulinarischen Küche

Typisch für jeden Emmentaler aus Rohmilch ist der nussige Geschmack, der bei den reiferen Käsesorten noch intensiviert wird. Jungkäse haben einen milden bis süß-nussigen Geschmack, während 4-5 Monate gereifte Käse einen kräftigen, sogar würzigen Geschmack haben.

Sie können Emmentaler auf Sandwiches und in Salaten verzehren und ihn über verschiedene Gerichte streuen. Emmentaler ist zusammen mit einem anderen sehr berühmten Käse - Cheddar - die beiden am häufigsten verwendeten Käsesorten in Amerika für die Herstellung von Hamburgern und Sandwiches. Geschmolzener Emmentaler ist eine wichtige Zutat für Aufläufe und das berühmte Käse Fondue.

Wie die meisten Käsesorten passt Emmentaler gut zu Wein. Entscheiden sie sich für die Kombination mit Rotwein, setzen sie auf leichte Weine, zum Beispiel aus den Sorten Gamay oder Pinot Noir. Von den Weißweinen eignen sich am besten leichte und frische Weine - Pinot Blanc, Pinot Gris oder Traminer.

Facebook
Favoriten
Twitter
Pinterest

Top Artikel heute

Bewertung

4
50
41
30
20
10
Geben Sie Ihre Bewertung ab:

Kommentare

Senden