Bonapeti.de»Artikel»Was ist gesund für was»Die Vorteile der Wassermelone

Die Vorteile der Wassermelone

Maria SimovaMaria Simova
Anfänger
3513
Zori
Übersetzt von
Zori
Die Vorteile der Wassermelone

Wassermelone ist ein sehr schmackhaftes und gesundes Produkt, das ihnen ein frisches, gastronomisches Vergnügen bereiten kann - vorausgesetzt, sie lernen, wie man Wassermelonen auswählt und sie richtig lagert.

Die Wassermelone enthält, wie viele andere Früchte auch, Antioxidantien: Carotin, Ascorbinsäure, Thiamin, Niacin und Riboflavin.

Der Verzehr von Wassermelonen stärkt das Immunsystem, stabilisiert die Sehkraft und wirkt vorbeugend gegen Krebs.

Die Folsäure, welche in der Zusammensetzung der Wassermelone enthalten ist, unterstützt die Struktur der DNA und begleitet die richtige Entwicklung des Menschen. Wassermelone ist nützlich für seine harntreibenden Eigenschaften, entfernt angesammelte Giftstoffe aus den Nieren, verhindert die Ablagerung von Salzen und die Bildung von Nierensteinen, schnell und einfach und reinigt den Körper.

Das in der Wassermelone enthaltene Magnesium fördert die Aufnahme von Mineralien und Vitaminen, verbessert die Funktion der Muskeln und des Nervensystems. Wassermelone ist ein hervorragendes Antidepressivum. Wenn sie müde, gereizt oder aufgeregt sind, essen sie etwas von dieser gesunden Frucht.

Indem sie dem Körper überschüssige Flüssigkeit entzieht, hilft die Wassermelone, ein paar überflüssige Pfunde loszuwerden. Gleichzeitig unterdrückt sie den Drang zu naschen und stillt das Hungergefühl. Allerdings sollte man Wassermelone nicht zusammen mit anderen Lebensmitteln essen, da dies zu einer Gasbildung führen kann.

Schwangere Frauen sollten auch wissen, wie sie die Wassermelone essen sollten. Natürlich ist sie für sie am nützlichsten: Das in der Wassermelone enthaltene Vitamin B9 wirkt sich positiv auf die Entwicklung des Nervensystem eines zukünftigen Babys aus, unterstützt den Verdauungsprozess der Mutter und erhöht die Menge der Muttermilch während der Stillzeit.

Allerdings kann der Verzehr von zu viel Wassermelone nicht nur zu Unwohlsein im Darm, sondern auch zu Bauchschmerzen führen.

Vorteile durch Wassermelone

Im Sommer ist die Wassermelone als alkoholfreies Getränk ein guter Durstlöscher. Das gesunde und saftige Stück Obst lässt sich leicht in ein frisches Wassermelonengetränk verwandeln, das obendrein keinen schwer verdaulichen Zucker enthält.

Wassermelone ist gut für Diabetiker, aber in Maßen.

Ein weiteres, pikantes Plus der Wassermelone ist Citrullin. Diese Substanz befindet sich im Fruchtfleisch und wird beim Stoffwechsel in Arginin umgewandelt, welches die Blutgefäße erweitert und dies nicht viel schlechter als Viagra handhabt.

Gönnen sie ihrem Mann also regelmäßig ein Wassermelonendessert oder Wassermeloneneis.

Facebook
Favoriten
Twitter
Pinterest