Sojabohnen
СояSoyaSoja

Sojabohnen

AdminAdmin
Anfänger
72
Zori
Übersetzt von
Zori
Sojabohnen und Sojaprodukte

Sojabohnen gehören zur Familie der Hülsenfrüchte und stammen ursprünglich aus Ostasien. Sie werden im Orient seit 5000 Jahren als wichtige Proteinquelle verwendet. Soja wurde im 20. Jahrhundert in die westliche Welt eingeführt.

Die Sojabohnenpflanze gedeiht auf einer Vielzahl von Böden und in einer Vielzahl von Klimazonen, die von tropisch in Brasilien, bis zu eiskalt auf der Insel Hokkaido im Norden Japans reichen. Wenn Sojabohnen reifen, werden ihre Schoten hart und trocken. Obwohl die meisten Sojabohnensorten gelb sind, gibt es auch seltene Sorten, die schwarz, braun oder grün sind.

Zusammensetzung von Soja

Soja ist ein pflanzliches Produkt, das für jeden geeignet ist, der sich gesund ernähren möchte. Es hat einen hohen Gehalt an Cellulose, Lecithin, Omega-3-Fettsäuren, Phytoöstrogenen und Isoflavonen. Die Zusammensetzung von Soja enthält die Vitamine A, C, E, H, B6, B9, B12 und viele Mineralstoffe. Protein in Soja ist so zahlreich vorhanden, dass Soja zu Recht als das Fleisch der Vegetarier bezeichnet wird.

100 g Sojabohnen enthalten 446 Kalorien, 19 g Fett, 36, 5 g Protein und 30 g Kohlenhydrate.

Sojabohnen

Auswahl und Lagerung von Sojabohnen

Frische Sojabohnen sollten im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von 2 Tagen verbraucht werden. Gefrorene Sojabohnen können mehrere Monate gelagert werden. Getrocknete Sojabohnen hingegen können in einem luftdichten Behälter länger aufbewahrt werden.

Kulinarische Verwendung von Sojabohnen

Der Sojakonsum wird meistens mit seiner Umwandlung in andere Lebensmittel wie Tempeh, Tofu, Miso, Sojamilch oder andere Lebensmittelzutaten in Verbindung gebracht. Gekochte Sojabohnen können aber auch als Zutat in Suppen, Soßen und Eintöpfen verwendet werden. Die bekanntesten Sojaprodukte sind:

Sojasoße - ist das übliche Gewürz, das gut zu einer Reihe von Gemüse- und Fleischgerichten passt.

Sojabutter - der Vorteil dieser Art von Butter ist, dass es kein Cholesterin enthält. Sie hat einen neutralen Geschmack und ist zudem sehr reich an wichtigen Fettsäuren. Sie wird am häufigsten zur Zubereitung verschiedener Marinaden für Salate verwendet, aber die Tatsache, dass sie einer Temperatur von mehr als 180 Grad standhält, macht sie auch zum Grillen und Braten bei niedriger Temperatur geeignet. Sie wird auch zum Dünsten verwendet.

Tofu - aus weißer, fast geschmacksneutralen Sojabohnen, die zu Recht den Titel "König der Sojaprodukte" trägt. Er wird häufig zum Kochen verwendet - geröstet, in Gemüse gerieben oder mit verschiedenen Gemüsesorten kombiniert. Sojakäse kann mit Sojasoße oder Olivenöl mit Gewürzen mariniert werden, was zu einem Käse mit einem sehr starken Aroma und Geschmack führt. Beachten sie, dass Tofu dazu neigt, fremde Aromen aufzunehmen.

Sojabohnen - gebratene oder geröstete Sojabohnen sind ein sehr beliebter Snack. Wenn sie sich gesund ernähren möchten, wählen sie geröstete Sojabohnen ohne Salz.

Sojamilch wird auch immer beliebter, besonders bei Veganern. Sie ist auch eine sehr gute Wahl für Menschen, die an Laktose Intoleranz leiden.

Sojamehl kann in allen Gerichten verwendet werden, in denen normal Weizenmehl verwendet wird, aber es ist dennoch notwendig, es mit letzterem zu vermischen.

Sojabonen und Sojamehl

Vorteile durch Sojabohnen

Sojabohnen haben viele gesundheitliche Vorteile, die sich in Form der Qualität des Sojaproteins und der Form der Isoflavone Genistein und Daidzein zeigen. Die wichtigsten gesundheitlichen Vorteile von Sojabohnen lassen sich in den folgenden Kategorien zusammenfassen:

- Sojabohnen verbessern die Knochenstärke. Sojaprodukte, wie Sojamilch enthalten nicht viel Kalzium, aber Soja-Isoflavone können helfen, das Risiko von Osteoporose zu verringern. Eine Reihe von Studien legen nahe, dass Soja-Isoflavone ein Faktor sein können, der hilft Knochenschwund zu verhindern.

- Sojabohnen verringern das Risiko von Herzerkrankungen. In Ländern, in denen regelmäßig Sojaprodukte konsumiert werden, ist das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen geringer. Die Forschung zeigt, dass Sojabohnen helfen können, Herzkrankheiten vorzubeugen, indem es das Gesamtcholesterin senkt, das Dichte-Lipoprotein-Cholesterin senkt und die Bildung von Plaque in den Arterien verhindert, die zu einem Schlaganfall oder Herzinfarkt führen können. Diese gesundheitlichen Vorteile sind auch in erster Linie Eigenschaften von Soja-Isoflavonen. Genistein kann die Flexibilität der Blutgefäße erhöhen.

- Sojabohnen helfen einigen Krebsarten vorzubeugen. Mehrere Studien haben gezeigt, dass die regelmäßige Einnahme von Sojaprodukten helfen kann, hormonbedingten Krebsarten, wie Brustkrebs, Prostatakrebs und Darmkrebs vorzubeugen.

Tofu

Sojaprodukte wie Tofu, Tempeh und Sojamilch sind sehr eiweißreich. Dieses Protein ist von sehr hoher Qualität, da es alle essentiellen Aminosäuren enthält. Sojabohnen sind eine gute Quelle für Lecithin und Vitamin D. Diese natürlichen Antioxidantien verhindern die Oxidation von LDL-Cholesterin. Sojabohnen sind auch reich an Magnesium, das eine wichtige Rolle für die Gesundheit der Knochen, des Herz und der Arterien spielt.

Nachteile durch Sojabohnen

Es ist möglich, dass einige Menschen Sojabohnen nicht vertragen, aber die Frage, welche Menge eine Allergie auslösen können, ist immer noch umstritten. Andererseits sind Sojabohnen eines der am stärksten von GVO-Kontamination bedrohten Produkte.

Facebook
Favoriten
Twitter
Pinterest

Top Artikel heute

Bewertung

4
50
41
30
20
10
Geben Sie Ihre Bewertung ab:

Kommentare

Senden