bonapeti.de»Artikel»Kulinarische Tipps»Wie bereitet man Seebarsch zu?

Wie bereitet man Seebarsch zu?

Diana IvanovaDiana Ivanova
Anfänger
6
Zori
Übersetzt von
Zori
Köstlicher Seebarsch
Foto: Yordanka Kovacheva

Der Seebarsch, auch als Seewolf bekannt, ist ein Salzwasserfisch, der im Atlantik, im Mittelmeer, selten im Schwarzen Meer vorkommt und auch in Fischfarmen gezüchtet wird.

Wolfsbarsch wird bevorzugt wegen seines dicken, weißen, zarten, mageren Fleisches, seines geringen Zuckergehalts und seines ausgezeichneten Geschmacks, sowie dem Fehlen kleiner Gräten. Es ist ein universeller Fisch, der auf jede Weise köstlich zubereitet wird - gebraten, gedämpft, gedünstet, gebacken, gegrillt, als Suppe oder Diätsalat.

Er passt gut zu allen Arten von Fischbeilagen - Kartoffeln, Reis, Gemüse, Obst, kann mit Weinsoße, Sahne, Butter oder Fischbrühe serviert werden. Wie bereitet man Seebarsch?

Sie können den Seebarsch im Ganzen zubereiten oder in Filets schneiden, verschiedene Gewürze für Fisch wählen, die dem Gericht einen einzigartigen Geschmack und Aroma verleihen. Normalerweise wird die Seebarschhaut nicht entfernt, weil sie knusprig und schmackhaft wird.

Für den Anfang ist es wichtig, einen frischen Fisch zu wählen, ganz oder filetiert. Bei der Auswahl eines Ganzen, müssen sie nach einer geeigneten Aufbewahrung suchen. Der frische Wolfsbarsch hat klare Augen, leuchtend rote Kiemen und einen glatten Körper ohne Dellen. Bei der Auswahl von Seebarsch ist es wichtig, dass er mit Haut ist, um sicherzustellen, dass es sich auch um Seebarsch handelt.

Ganz gebackener Seebarsch

Wenn sie einen ungeputzten Fisch genommen haben, reinigen sie den Wolfsbarsch gut von Schuppen, Kiemen und Eingeweiden, gut mit kaltem Wasser abwaschen, abtrocknen und dann mit Salz und Gewürzen ihrer Wahl, einreiben.

Wenn sie sich für eine Backvariante entscheiden, können sie grüne Kräuter auf Backfolie legen, den Fisch darauf geben und mit Öl beträufeln. Sie können den Seebarsch mit Zitronenscheiben, Gewürzen oder Gemüse ihrer Wahl füllen.

Etwa für 30 Minuten, bei einer Temperatur von nicht mehr als 180 Grad, backen, gelegentlich mit Öl beträufeln, um ein Austrocknen zu verhindern. Wenn sie den Fisch mit Folie umwickeln, können sie ihn bei 200 Grad backen. Sie können ihn mit einem Stück Knoblauch- oder Kräuterbutter, Zitrone, sowie mit verschiedenen Beilagen ihrer Wahl oder Soßen servieren.

Eine zusätzliche und bevorzugte Variante für das Fisch braten, ist auf Salz. Den Fisch vorher nicht salzen. Auf dem Boden einer Backform, feuchtes Meersalz verteilen, Kräuter darauf geben, den Fisch auf das Kräuterbett legen, ihn mit Kräuter bestreuen und Salz drauf geben. Bei 220 Grad, im Offen, für 25-30 Minuten backen und ihn mit der Salzkruste servieren.

Wie man Seebarsch zubereitet

Zum braten wird der Seebarsch in Mehl gewälzt und von jeder Seite, für etwa 6 Minuten gebraten. Er kann im Ganzen, halbiert oder in Stücke geschnitten gebraten oder gegrillt werden. Beim Grillen ist es wichtig, dass der Fisch gut eingefettet ist. Beim Braten von dünnen Filets, darf kein Mehl verwendet werden.

Bei der Zubereitung von Fischsuppe ist es gut, den Fisch über Dampf zu garen. Von Gräten gut zu reinigen, um eine Suppe, mit einer passierten Brühe, mit Gewürzen und Gemüse, nach ihrem Geschmack, zuzubereiten.

Zusätzlich zu den oben beschriebenen Rezepten, haben wir Dutzende von Rezepte für Seebarsch vorbereitet, nämlich:

- Seebarsch im Ofen;

- Gegrillter Seebarsch;

- Seebarsch auf griechische Art;

Genießen sie ihn!

Facebook
Favoriten
Twitter
Pinterest