Bonapeti.de»Artikel»Früchte»Heidelbeeren, Blaubeeren

Heidelbeeren, Blaubeeren

AdminAdmin
Anfänger
116
Zori
Übersetzt von
Zori
Heidelbeeren

Heidelbeeren sind Früchte, die an einem Busch wachsen, der zur Familie der Pyrenäen gehört, zu der Azalee, Berglorbeer und Rhododendron gehören. Blaubeeren wachsen in Büscheln und können von der Größe einer kleinen Erbse bis zur Größe einer Murmel reichen. Sie sind in satten Farben von dunkelblau über lilabraun bis schwarz erhältlich und haben eine weißgraue Wachsbeschichtung, die als Schutzschicht dient. Ihr innerer Teil ist halbtransparent und die Samen sind klein. Angebaute Heidelbeeren sind in der Regel leicht süßlich, während wilde Heidelbeeren eher herb und würzig schmecken.

Heidelbeeren sind in Nordamerika heimisch, wo sie in den bewaldeten und gebirgigen Regionen der Vereinigten Staaten und Kanadas wachsen. Diese Frucht wächst nur selten in Europa und wurde erst kürzlich in Australien eingeführt. Blaubeeren wurden erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts angebaut und kamen 1916 in den Handel.

Zusammensetzung von Heidelbeeren

Heidelbeeren sind sehr gute Quellen für Carotin, Vitamin B1, Vitamin B2, Kalium, Natrium, Kalzium, Magnesium, Phosphor und Eisen. Heidelbeeren enthalten erhebliche Mengen an Anthocyanidinen, Antioxidantien, die Obst und Gemüse ihre blaue, violette und rote Farbe verleihen. Diese Beeren enthalten auch Ellagsäure, einen weiteren sekundären Pflanzenstoff, der die Zellzerstörung verhindert. Blaubeeren sind auch eine sehr gute Quelle für Vitamin C, Mangan, lösliche und unlösliche Ballaststoffe wie Pektin. Außerdem sind sie eine gute Quelle für Vitamin D. 145 g Heidelbeeren enthalten 81.2 kcal und 0.98 g Protein.

Preiselbeeren enthalten auch Zucker, organische Säuren (Apfel-, Zitronen-, Bernsteinsäure usw.), Gerbstoffe, Glykoside, Pektin und Farbstoffe.

Preiselbeeren

Arten von Heidelbeeren

Es gibt etwa 30 verschiedene Arten von Heidelbeeren, die in unterschiedlichen Regionen angebaut werden.

Die Heidelbeere - stammt aus Nordamerika. Blüht von Mai - Juni und reift von Juli - September. Die Früchte haben einen grünliches Innere und einen taubenblauen Mantel, die Unterseite ist dunkelblau. Selbst nachdem die Früchte vollständig blau geworden sind, wachsen sie weiter. Die Heidelbeere ist reich an zahlreichen Mineral- und Gerbstoffen, den Vitaminen A, B, C, Eisen, Mangan und Zucker.

Die Cranberry - ist eine Frucht, die auf einem immergrünen Halbstrauch wächst. Im reifen Zustand sind die Früchte saftig und rot. Die Cranberry ist sehr reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und einer Reihe nützlicher Substanzen.

Preiselbeeren - zeichnen sich durch eine dunkelblaue Farbe, säuerlichen Geschmack und fleischige Konsistenz aus. Sie ist im Hochgebirge weit verbreitet, reich an vielen Vitaminen und Gerbstoffen.

Kaquazka Heidelbeere - sie ist wie ihre Schwestern sehr schmackhaft und bringt eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen mit sich.

Kulinarische Verwendung von Heidelbeeren

Abgesehen davon, dass sie nützlich sind, sind Heidelbeeren auch sehr schmackhaft, weshalb sie häufig zum Kochen verwendet werden. Sie können pur oder in Heidelbeerbonbons, Heidelbeermuffins, Heidelbeertorten, Heidelbeerkuchen oder klassischem Heidelbeerkäsekuchen gegessen werden. Sie dienen als tolle Dekoration, lassen sich gut mit anderen Früchten kombinieren. Die Heidelbeeren können zu großartiger Heidelbeermarmelade oder Heidelbeersirup verarbeitet werden, die ebenfalls sehr lecker und nahrhaft sind.

Auswahl und Lagerung von Heidelbeeren

Bei der Auswahl von Heidelbeeren sollten solche gewählt werden, die fest sind und eine leuchtende Farbe mit einem weißlichen Farbton haben. Früchte, die stumpfer oder weicher und blasser sind, sollten vermieden werden. Das beste Antioxidans sind vollreife Früchte.

Reife Heidelbeeren sollten in einem Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden, wo sie etwa eine Woche haltbar sind, obwohl sie am besten innerhalb weniger Tage gegessen werden. Überprüfen sie die Früchte vor der Lagerung immer und entfernen sie beschädigte Früchte, um die Ausbreitung von Schimmel zu verhindern. Die Heidelbeeren werden vor der Lagerung nicht gewaschen, da dies die Schutzschicht entfernt, die ihre Haut vor Verderben schützt.

Heidelbeeren

Vorteile durch Heidelbeeren

Heidelbeeren sind die Frucht mit der höchsten Fähigkeit, freie Radikale abzubauen. Die darin enthaltenen Anthocyanidine neutralisieren den schädlichen Einfluss freier Radikale auf die kollagene Zwischenzellsubstanz von Zellen und Geweben, der zu Katarakt, Glaukom, Krampfadern, Hämorrhoiden, Magengeschwüren, Herzerkrankungen oder Krebs führen kann. Anthocyane helfen, die Integrität der Stützstrukturen der Venen im gesamten Gefäßsystem zu verbessern. Der Verzehr dieser kleinen Beeren garantiert einen natürlichen Schutz vor Bluthochdruck.

Die Heidelbeeren haben eine kardioprotektive Funktion. In zahlreichen Studien wurde nachgewiesen, dass sie auch die nächtliche Sehschärfe verbessern können. Sie tragen dazu bei, das Risiko einer altersbedingten Makuladegeneration zu verringern.

Die Heidelbeeren tragen auch dazu bei, das Gehirn vor oxidativem Stress zu schützen und das Risiko von Krankheiten wie Alzheimer und Demenz zu verringern. Der Verzehr von Heidelbeeren wird auch bei Nierensteinen, Rheuma, Anämie und Hautkrankheiten empfohlen.

Die Heidelbeeren enthalten auch eine andere antioxidative Verbindung, die Stoffwechselwege blockiert, die zu Krebs führen können. Dadurch bieten sie Schutz vor Darmkrebs, Eierstockkrebs usw.

Der hohe Mangan- und Eisengehalt von Heidelbeeren wirkt sich positiv auf die Blutbildung aus, und frische Heidelbeeren und Heidelbeersaft haben eine entzündungshemmende Wirkungen.

Vorteile durch Heidelbeeren

Für ältere Menschen sind Preiselbeeren äußerst nützlich, und ein regelmäßiger Verzehr wird empfohlen. Sie verbessern nicht nur die Sehkraft und wirken sich positiv auf die Gehirnfunktionen aus, sondern verringern auch das Risiko der Alzheimer-Krankheit.

Gesunder Preiselbeer Sirup

Es werden gesunde und gut gereifte Preiselbeeren ausgewählt, die zerkleinert und 2 Stunden lang stehen gelassen werden, dann wird das entstandene Fruchtfleisch abgekühlt und der Saft durch ein Mull- oder Käsetuch gesiebt. Jedem Liter Saft werden 2 kg Zucker und 5 g Zitronen- oder Weinsäure zugesetzt. Der Heidelbeersaft wird in dunkle und trockene Flaschen gefüllt und an einem trockenen und kühlen Ort gelagert.

Gewichtsverlust mit Heidelbeeren

Die Heidelbeer Diät dauert 3 Tage, in denen sie locker 3 kg abnehmen können. Dafür brauchen sie frische oder gefrorene Heidelbeeren, frische Milch oder Joghurt, fettarmen Quark, fettfreien Joghurt oder fettarme Sahne.

Das gleiche Menü wird an jedem der drei Tage befolgt. Das Frühstück besteht aus 100 g Quark, gemischt mit einer 1/2 Tasse Heidelbeeren und 1 TL Sahne. Das Mittagessen besteht wieder aus 100 g Quark, gemischt mit einer 1/2 Tasse Heidelbeeren und einem Glas Joghurt oder frischer Milch. Für einen Nachmittagssnack können sie einen 100 ml Cocktail zubereiten - Joghurt und eine 1/2 Tasse Heidelbeeren.

Das Abendessen besteht aus einem Cocktail aus 125 ml Joghurt oder frischer Milch und einer 1/2 Tasse Heidelbeeren. Bereiten sie vor dem Schlafengehen einen Cocktail aus 1 Tasse Joghurt und 1/2 Tasse Heidelbeeren zu.

Mit dieser Diät werden sie nicht nur ein paar zusätzliche Pfunde verlieren, sondern auch schöner werden. Die Heidelbeerdiät wird nicht für Menschen mit Verdauungsproblemen empfohlen.

Nachteile durch Heidelbeeren

Die Heidelbeeren gehören zu den wenigen Lebensmitteln, die messbare Mengen an Oxalaten enthalten. Wenn Oxalate in Körperflüssigkeiten zu stark konzentriert werden, können sie verzuckern und gesundheitliche Probleme verursachen. Aus diesem Grund sollten Menschen mit Nieren- oder Gallenblasenproblemen auf den Verzehr von Heidelbeeren verzichten.

Facebook
Favoriten
Twitter
Pinterest

Top Artikel heute