Bonapeti.de»Artikel»Essen bei Problemen»Mehrere Gründe Hagebuttentee zu trinken

Mehrere Gründe Hagebuttentee zu trinken

Plamena M.Plamena M.
Anfänger
44
Zori
Übersetzt von
Zori
Hagebuttentee

Hagebuttentee ist eines der ältesten Arzneimittel der Volksmedizin. Er wird aus den Früchten des Hagebuttenstrauchs hergestellt, die nach dem Abfallen der Blüten enstehen. Alle Arten von Hagebutten sind essbar und unterscheiden sich nur im Geschmack.

Neben den Früchten können auch die Blütenblätter der Pflanze zum Aufbrühen verwendet werden. Ein Hagebuttentee zeichnet sich durch einen herben und erfrischenden Geschmack aus.

Die Verwendung von Hagebutten zu Heilzwecken ist seit der Antike belegt. Heutzutage wird die Forschung fortgesetzt, die eine Reihe von positiven Auswirkungen auf unseren Körper und Organismus nachweist.

100 g Hagebutten enthalten bis zu 1000 Mal mehr Vitamin C als Zitrusfrüchte. Sie sind eine gute Wahl zur Stärkung des Immunsystems. Außerdem schützen sie vor einer Reihe von Krankheiten und heilen diese. Die Vitamine A, K, D und E, sowie die Mineralstoffe Kalzium, Magnesium, Kalium und Mangan sind in der Hagebutte enthalten.

Außerdem enthält die Hagebuttenfrucht Riboflavin (Vitamin B2), Zitronen- und Apfelsäure, Kohlenhydrate, sowie eine geringe Menge an Eiweiß und Fett. Hier erfahren sie, warum und wann sie Hagebuttentee trinken sollten.

Hagebutten

Bei Grippe und Erkältung. Der hohe Vitamin-C-Gehalt in Hagebutten stimuliert das Immunsystem. Um sich zu schützen, nehmen sie 2x täglich einen Hagebuttentee zu sich. Wenn sie bereits krank sind, verkürzt er die Genesungszeit drastisch. Er lindert Halsschmerzen, verstopfte Nasen und gereizte Lungen.

Zur Verbesserung der Verdauung. Sie beugt Durchfall, Dysenterie und Gastroenteritis vor. Hagebuttentee reinigt von Giftstoffen und unterstützt die normalen, gesunden Bakterien im Verdauungstrakt.

Bei Schlaflosigkeit, Müdigkeit und Menstruationsbeschwerden. Die Einnahme von Hagebuttentee verbessert den Schlaf und erhöht das Energieniveau. Viele Frauen berichten, dass er ihnen hilft, ihren Zyklus regelmäßig und schmerzfrei zu erhalten, und dass er sie sogar fruchtbarer machte.

Bei Gelenkschmerzen. Hagebutten lindern Schmerzen bei Arthritis, rheumatoider Arthritis und Osteoarthritis. Ihre Inhaltsstoffe tragen dazu bei, Entzündungen in den Gelenken zu begrenzen, welche ursprünglich die Schmerzen verursachen.

Bei Harnwegsinfektionen und Nierensteinen. Der Tee reinigt die Blase von Giftstoffen und zersetzt kleine Steine. Er wirkt harntreibend und verhindert eine Gewichtszunahme.

Bei Problemen mit dem zentralen Nervensystem Ein paar Tassen Tee pro Tag beruhigen die Symptome von Angst, Nervosität, Depression und anderen psychischen Problemen.

Facebook
Favoriten
Twitter
Pinterest