bonapeti.de»Ratschläge»Wie macht man einen Pizzaboden aus Blumenkohl?

Wie macht man einen Pizzaboden aus Blumenkohl?

Viktoria NeikovaViktoria Neikova
Anfänger
129
Zori
Übersetzt von
Zori

Eine gesunde Ernährung wird immer beliebter, was als einer der wenigen positiven Trends in den Gewohnheiten der Gesellschaft angesehen werden kann. Die Keto Diät ist eines der bekanntesten Gesundheitsprogramme, bei dem das Prinzip darin besteht, Lebensmittel mit einer minimalen Menge an Kohlenhydraten zu konsumieren.

Die Keto Diät verbreitet sich immer mehr und heutzutage gibt es von fast jedem bekannten Lebensmittel eine Keto Version. Eines der ersten Rezepte für die Keto Diät ist ihre Lieblingspizza. So entsteht die Keto-Teig-Alternative, die aus Blumenkohl hergestellt wird.

So bereiten sie einen leckeren und gesunden Pizzaboden aus Blumenkohl zu:

Sie benötigen:

- Blumenkohl - 1;

- Eier - 2;

- Parmesan - 30 g;

- Tomatenpüree - 1/2 Tasse;

- Speck - 100 g;

- Basilikumblätter - 20.

Der kohlenhydratarme Pizzaboden wird zubereitet, indem der Blumenkohl gewaschen, gereinigt und püriert wird. Die entstandene Blumenkohlmischung mit Salz abschmecken und umrühren. Das Wasser ablassen, um eine möglichst trockene Mischung zu erhalten. Fügen sie die Eier und den Parmesan hinzu, bis sie eine homogene Mischung erhalten.

Dann auf ein eingefettetes Backpapier auf ein Backblech legen und den Blumenkohlteig bei 180 Grad backen. Nach etwa 20-25 Minuten ist ihr Pizzaboden aus Blumenkohl fertig.

Siehe auch einige Ideen zu: Pizza mit Blumenkohlteig, Keto Pizza oder eine glutenfreie Pizza.

Facebook
Favoriten
Twitter
Pinterest

Bewertung

5
Bewertungen: 1
51
40
30
20
10
Geben Sie Ihre Bewertung ab:

Kommentare

Senden