bonapeti.de»Artikel»Kulinarische Tipps»Was ist Hartkäse?

Was ist Hartkäse?

Plamena M.Plamena M.
Anfänger
25
Zori
Übersetzt von
Zori
Hartkäse

Der Begriff Hartkäse bezieht sich auf Käsesorten, deren Reifungsprozess sehr lang dauert, zwischen 2 bis 8 Monaten. Dies sind Schweizer, Russischer, Kostroma-, Holländer-, Poschehon-, Cheddar-, Comté-, Sowjetischer-, Gouda-, Emmentaler-, Cantal- und Radamer-Käse.

Es gibt mehrere Faktoren, die die Haltbarkeit und Reife dieser Käse bezeugen. Dies ist vor allem die Dicke der Rinde. Je dicker ist ist, desto dichter ist dieser Käse und desto länger ist er gereift.

Harter, reifer Käse lässt sich leicht in hauchdünne Stücke schneiden. Sie haben viele Löcher und bei den meisten ist ihre Größe der Maßstab für die Qualität des jeweiligen Käses. Sie werden zum Zubereiten von Salaten und zum Bestreuen von Gerichten verwendet. In dünne Scheiben geschnitten werden sie auch als Dessert, auf Toast mit Tee, Kaffee und anderen Heißgetränken serviert.

Käse mit hoher Dichte werden in zwei Arten unterteilt - gepresst und gekocht gepresst. Sie unterscheiden sich in ihrem Geschmack. Daher ist es bei der Käseauswahl im Laden gut, sich mit den Unterschieden und Sorten des Hartkäse vertraut zu machen.

Zu den gepressten Käsesorten gehören Edamer, Gouda, Rebloijun, Pecorino, Cheddar und Cantal. Sie haben einen charakteristischen scharfen Geschmack und ein starkes Aroma, eine Kombination aus Knoblauch, Erde und Haselnuss. Zu den gekocht gepressten Käsesorten gehören Beaufort, Emmentaler, Parmesan, Greyerzer und Comté.

Parmesan

In der kulinarischen Praxis gibt es einige Kontroversen darüber, welcher Käse hart ist. Einige unterteilen sie in harte und solche zum Reiben. Nur vier Sorten sind als hart definiert - Cheshire, Gouda, Cheddar und Gruyère. Ihr Wappen zeigte früher eine Katzenschnauze, die von Lewis Carroll als Grinsekatze (Cheshire Cat) verewigt wurde.

Diese Käse reifen zwischen 2 Monaten und einem Jahr. Sie zeichnen sich durch eine dichte Konsistenz und leichte Trockenheit aus. Sie können geschnitten und gerieben werden. Aber Parmesan und Romano sind als Käse nur zum Reiben definiert. Sie haben nicht so eine dicke Konsistenz und zerfallen beim Schneiden mit dem Messer.

Rezepte, in denen sie die kulinarischen Qualitäten des Hartkäse nutzen können, sind Lasagne, Pizza Quattro Formaggi, Brathähnchen oder Cannelloni und andere.

Facebook
Favoriten
Twitter
Pinterest