Bonapeti.de»Artikel»Was ist gesund für was»Feigenblätter - Vorteile und Anwendung

Feigenblätter - Vorteile und Anwendung

Diana IvanovaDiana Ivanova
Anfänger
29302
Zori
Übersetzt von
Zori
Feigenblättertee

Bei der Feige denken wir sofort an die fleischige, süße und köstliche Frucht, die zudem sehr gesund ist. Aber was wissen wir von den therapeutischen Eigenschaften der Feigenblätter? .

Tatsächlich sind die Blätter der Feige (Ficus carica) nicht weniger gesundheitsfördernd als ihre köstlichen Früchte. In der Volksmedizin werden sie seit langem zur Behandlung einer Reihe von Gesundheitsproblemen eingesetzt. Und in einigen Teilen der Welt werden Feigenblätter auch zur Zubereitung verschiedener Gerichte verwendet.

Nährwert

Feigenblätter sind reich an Antioxidantien und Ballaststoffen. Sie sind auch eine gute Quelle für Vitamin A, B1 und B2. Außerdem enthalten sie Kalzium, Eisen, Phosphor, Mangan, Natrium und Kalium.

Kulinarische Anwendungen

Gedünstet, gebraten oder gegrillt können Feigenblätter zubereitet werden. Sie können als Umhüllung verwendet und mit Fleisch, Meeresfrüchten und Gemüse gedünstet werden, um ihnen einen rauchig-fruchtigen Geschmack und ein ausgeprägtes Kokosnussaroma zu verleihen. Außerdem können Feigenblätter zur Herstellung von Sirup zum Glasieren von Fleisch, zum Aromatisieren von Cocktails, zur Herstellung von Gelees und zum Backen verwendet werden. Zerkleinerte Feigenblätter können in einer Sahnebasis für Eiscreme eingeweicht werden.

Getrocknete Feigenblätter können auch gekocht und zur Zubereitung von Tee verwendet werden. Feigenblätter lassen sich gut mit Sahne, Kokosmilch, Zwiebeln, Reis, Fischsoße, Aprikosen, roten Chilis, Basilikum, Roter Currypaste, Pepitas, Tofu, Huhn und Fisch kombinieren. Feigenblätter sind leicht verderblich und halten sich im Kühlschrank frisch gelagert nur 1-2 Tage.

Anwendungen in der Volksmedizin

Ein Heiltee kann aus Feigenblättern zubereitet werden, der in der Volksmedizin zur Behandlung verschiedener Beschwerden eingesetzt wird. Die Blätter werden im späten Frühjahr, Sommer oder Herbst geerntet. Gesunde und ganze Blätter werden vom Baum gepflückt und zum Trocknen auf eine Fläche gelegt. Sie werden im Schatten, an einem dunklen und gut belüfteten Ort getrocknet.

Man kann sie auch zu einem Bündel zusammenbinden und an einem hohen Ort aufhängen. Ob die Blätter trocken sind, erkennt man daran, dass sie sich unter den Fingern kräuseln und zerbröseln, wenn man sie zusammendrückt. Um sie schneller trocknen zu lassen, können sie vor dem Trocknen ein wenig angeschnitten werden. Sobald sie trocken sind, diese schneiden und in einem Glas mit Deckel aufbewahren.

Zu gesundheitlichen Zwecken wird empfohlen, den Feigenblättertee etwa einen Monat lang täglich zu trinken und dann einige Wochen zu pausieren, damit der wiederholte Genuss eine ebenso starke Heilwirkung hat. Ein Feigenblättertee wird wie folgt zubereitet:

- Bei Diabetes werden 2 TL getrocknete Feigenblätter mit einer Tasse (200 ml) kochendem Wasser übergossen. Abdecken und für 10-15 Minuten ziehen lassen, dann abseihen und jeden Morgen zum Frühstück eine Tasse vom Tee trinken.

Feigenblätter

- Bei Magengeschwüren und Aphthen in der Mundhöhle kaut man täglich 2 zarte Feigenblätter gründlich und schluckt sie. Dies hilft nicht nur bei Geschwüren, sondern erfrischt auch den Atem und lindert unangenehme Aphthen.

- Hilft bei einer Bronchitis, dazu 3 Feigenblätter in Wasser mit etwas braunem Zucker aufkochen und den Sud trinken.

Gesundheitliche Vorteile durch Feigenblätter

Es gibt viele Gesundheitsvorteile durch Feigenblätter. Feigenblätter sind vor allem für ihre Fähigkeit bekannt, den Stoffwechsel und Blutzuckerspiegel zu regulieren, was sie bei einer Diabetes unverzichtbar macht. Sie helfen auch bei Erkältungen, Bronchitis, Fieber, Ohren- und Halsschmerzen, Entzündungen, Abszessen, Geschlechtskrankheiten und sind gut für die Gesundheit der Leber.

Die Blätter haben einen hohen Gehalt an Alkenen. Darüber hinaus können sie den pH-Wert des Körpers normalisieren. Die Blätter sind reich an Flavonoiden und Polyphenolen, die wertvolle Antioxidantien im Kampf gegen freie Radikale sind.

Bei Diabetes

Obwohl die Frucht aufgrund des hohen Zuckergehalts nicht für Diabetiker empfohlen wird, ist das Feigenblatt für diese Personengruppe sehr nützlich, da es zur Regulierung des Blutzuckerspiegels beiträgt. Feigenblätter enthalten viel Kalium, das die Aufnahme von Zucker in den Körper nach einer Mahlzeit steuert. Eine große Menge an Kalium kann Blutzuckerschwankungen regulieren, so dass Feigenblätter Diabetikern helfen können.

Achtung! Wenn sie an Typ-1-Diabetes leiden und Insulin einnehmen, konsultieren sie ihren Arzt, bevor sie einen Feigenblattsud einnehmen.

Für eine Gewichtsabnahme

Die Ballaststoffe in Feigenblättern reduzieren das Gewicht und werden auch gegen Fettleibigkeit empfohlen. Ein Feigenblättertee verbessert den Stoffwechsel und hilft Übergewicht abzubauen.

Für einen niedrigeren Cholesterinspiegel

Feigenblätter enthalten Pektin, das als in Wasser gelöster Ballaststoff bekannt ist. Wenn diese Art von Ballaststoffen in den Körper gelangt, versucht sie die Cholesterinreste zu reinigen und in das Ausscheidungssystem zu befördern, um aus dem Körper entfernt zu werden.

Hoher Triglyceride Wert

Der Verzehr von Feigenblättern trägt dazu bei, den Triglyceridspiegel im Blut zu senken, was einen zusätzlichen Schutz für das Herz und die Blutgefäße darstellt. Obwohl ein gewisses Maß an Triglyceriden für die Gesundheit notwendig ist, erhöhen überschüssige Triglyceride das Risiko von Fettleibigkeit und Herzkrankheiten erheblich.

Vorbeugung von koronaren Herzkrankheiten

Getrocknete Feigenblätter enthalten Phenole, Omega-3 und auch Omega-6, diese Fettsäuren verringern das Risiko eines koronaren Herzinfarkts.

Vorbeugung von Bluthochdruck

Vorteile durch Feigenblätter

Natrium wird in der Regel in Form von Salz verzehrt, aber ein geringer Kalium- und ein hoher Natriumgehalt können Bluthochdruck verursachen. Feigenblätter sind reich an Kalium und natriumarm, so dass sie ein geeigneter Schutz gegen Bluthochdruck sind.

Gegen Verstopfung

Feigenblätter sind reich an Ballaststoffen. Sie verbessern die Gesundheit, sorgen für einen normalen Stuhlgang und beugen einer Verstopfung vor. Bei Beschwerden kann man Feigenblättertee trinken oder einfach frische Feigenfrüchte essen.

Gegen Sodbrennen

Feigenblätter reduzieren Sodbrennen, was insbesondere für Schwangere hilfreich ist.

Behandlung von Bronchitis

Die natürlichen Verbindungen in den Feigenblättern machen sie zur perfekten Teezutat bei einer Bronchitis. Feigenblättertee ist eine alternative Methode zur Behandlung vieler Atemwegserkrankungen, wie Bronchitis und wird auch zur Vermeidung und Linderung der schlimmsten Auswirkungen bei Asthmapatienten eingesetzt. 2-3 Feigenblätter werden in 500 ml Wasser mit etwas Zucker zum Kochen gebracht. Das Wasser für 20 Minuten lang kochen lassen, dann die Blätter entfernen und den Tee trinken.

Halsentzündung mit Feigenblättern lindern

Die reichhaltige, klebrige Substanz der Feigen lindert Halsschmerzen. Das erfrischende Gefühl der Feigenblätter und ihre natürlichen Säfte können Schmerzen und Infektionen der Stimmbänder lindern. Diese Inhaltsstoffe sind wichtig genug, um viele Atemwegsbeschwerden, wie trockenen Husten und Asthma zu behandeln.

Stärkt die Knochen

Feigenblätter sind reich an Kalzium, einem der wichtigsten Stoffe zur Stärkung der Knochen und zur Verringerung des Risikos von Knochenschwund. Sie enthalten auch viel Phosphor, welcher die Bildung von Knochenmasse anregt und bei Verletzungen oder Brüchen die Neubildung auslöst.

Vorbeugung von Makuladegeneration

Der Verlust der Sehkraft bei älteren Menschen ist meist auf eine Makuladegeneration zurückzuführen. Feigenfrüchte und -blätter sind besonders hilfreich, um diesen Prozess zu verlangsamen.

In der Kosmetik

Wenn die Blätter passiert werden, können sie als Hautreinigungsmittel bei Akne und Pickeln verwendet werden.

Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Der Verzehr von zu vielen Feigenblättern kann zu Durchfall führen. Außerdem sind getrocknete Feigenblätter sehr zuckerhaltig und können das Kariesrisiko erhöhen. Es gibt auch Menschen, die empfindlich auf Feigenblätter oder die darin enthaltenen chemischen Stoffe reagieren.

Facebook
Favoriten
Twitter
Pinterest