bonapeti.de»Tipps»Wie man richtig Teig knetet?

Wie man richtig Teig knetet?

Rossi StoyanoffRossi Stoyanoff
Anfänger
14
Zori
Übersetzt von
Zori
Wie man richtig Teig knetet?

Hausgemachte Teigwaren sind viel schmackhafter und duftender, als gekaufte. Sie sind vorzuziehen, weil wir wissen, was wir in ihre Zutaten investiert haben und ihr Geschmack ist viel besser. Aber wie knetet man einen guten Teig richtig?

Im Allgemeinen gibt es zwei Arten von Teig - mit und ohne Hefe. Kein Treibmittel, kann das Teigvolumen so stark erhöhen wie Hefe. Es gibt Trocken- und Frischhefe im Handel.

Wenn sie den Teig mit Hefe kneten, müssen sie diese unbedingt in etwas warmem Wasser auflösen. Wenn sie Salz hinzufügen, beschleunigt sich das Backen. Trockenhefe darf man vor dem Kneten nicht auflösen und kann direkt zum Mehl gegeben werden. Wenn ihr Teig mit Backsoda zubereitet wird, muss er vor dem Backen nicht aufgehen.

Abgesehen vom vorsichtigen Umgang mit Hefe, gibt es noch andere Feinheiten beim Kneten. Immer vorher das Mehl sieben und eine Weile stehen lassen. Arbeiten sie in einem beheizten Raum. Machen sie eine Mulde in das Mehl und geben sie die verdünnte Hefe, die Eier und die anderen Produkte, die in ihrem Rezept aufgeführt sind, hinein.

Der Teig wird immer in Wärme aufgehen gelassen, dann wenn nötig, noch einmal mit etwas mehr Mehl kneten. Wenn sie Butterteig zubereiten, kneten sie ihn nicht zu lange, da sich seine Eigenschaften sonst verschlechtern. Für welchen Zweck auch immer der Teig bestimmt ist, kneten sie ihn bis Blasen entstehen.

Facebook
Favoriten
Twitter
Pinterest

Bewertung

3
Bewertungen: 1
50
40
31
20
10
Geben Sie Ihre Bewertung ab:

Kommentare

Senden